Profil anzeigen

OZ | Ostsee-Update - MV vor Start in die Hochsaison

OZ | Ostsee-UpdateOZ | Ostsee-Update
OZ | Ostsee-Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
jetzt nimmt die Saison im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern Fahrt auf: Mit diesem Freitag dürfen auch wieder Tagesgäste in unsere schöne Region kommen. Bereits seit einer Woche können Urlauber aus dem gesamten Bundesgebiet wieder anreisen, wenn sie mindestens eine Übernachtung buchen. Für Bewohner des Landes gilt das schon seit 14 Tagen.Die Hotels füllen sich, die Restaurants sind gut besucht. Und seit Tagen verwöhnt uns auch noch die Sonne. Also echtes Urlaubsfeeling zwischen Boltenhagen, Ahlbeck und der Seenplatte. Passend dazu haben wir für sie wieder Themen rund um den Urlaub in MV zusammengestellt.Viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende
Ihr Alexander Loew
Leitender Redakteur

Urlaub in MV:

Diese 12 Regeln sollten Sie beim Baden in der Ostsee kennen
Endlich: Die Ostsee vor den meisten Seebädern in MV hat wieder 17 Grad - eine Temperatur, bei der viele Menschen wieder ohne Bibbern baden gehen können. Viele Seen sind bereits noch wärmer.
Doch so verlockend und friedlich das Wasser auch aussieht, hier lauern auch Gefahren. Tragischerweise gab es Anfang Juni in Boltenhagen bereits den ersten tödlichen Badeunfall der Saison an unseren Stränden.
Aber: Wer 12 einfache Baderegeln einhält, der kann grundsätzlich mit großer Sicherheit die Ostsee genießen. Wir haben mit Rettungsschwimmer gesprochen und die wichtigsten Ratschläge für Sie zusammengestellt. Darunter: Immer Abstand von Buhnen halten, nie erhitzt ins Wasser springen und lange Strecken nie allein schwimmen. Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.
Sicher Baden in der Ostsee: Das bedeuten die Fahnen der Rettungsschwimmer
Echte Geheimtipps:

Diese Ausflugsziele auf Rügen und Usedom legen wir Ihnen ans Herz
Tausende Gäste strömen wieder auf die beliebten Urlaubsinsel in MV - auch auf der Suche nach besonderen Erlebnissen. Die Promenade in Binz oder die Seebrücke Heringsdorf sind für Sie schöne Sehenswürdigkeiten, aber auch schon sehr bekannt.Viele Urlauber suchen nach neuen Zielen, abseits der bekannten Pfade. OZ-Reporter haben deshalb für Sie auf Rügen und Usedom Ausflugstipps zusammengestellt, die kaum bekannt, aber wunderbar sind. Darunter auf Rügen: das Großsteingrab in Nobbin, der kleine Badeort Groß Stresow oder eine Wanderung durch die Inselmitte bei Bergen. Auf Usedom legen wir Ihnen unter anderem die Sonnenuntergänge auf der Halbinsel Gnitz, die Seen im Usedomer Vorland oder einen Besuch der Gustav-Adolf-Schlucht ans Herz. Alle Infos und ausführliche Angaben zu den Zielen finden Sie hier:
Rügen: 5 Geheimtipps für Ausflüge – für Urlauber und Einheimische
5 Geheimtipps: Diese besonderen Orte auf Usedom und im Umland sollten Sie kennen
Angebot für Leser des Ostsee-Updates

Sie mögen unser kostenloses Ostsee-Update und haben Lust auf mehr? Wir schenken Ihnen OZ+ einen Monat kostenlos! So bleiben Sie über alle Geschehnisse und Entwicklungen in Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland und der Welt up-to-date! Mit OZ+ haben Sie Zugriff auf alle Artikel, Videos, Bildergalerien und Liveticker auf unserer Website www.ostsee-zeitung.de.
An der Ostsee bestens informiert!

Hochsaison kann beginnen: Fast alle Hotels in MV sind auf, Tagesgäste dürfen ab Freitag kommen
Widerstand gegen großes Ferienresort auf Rügens Halbinsel Bug
Fast 300 Ferienhäuser, vier neue Hotels, 2300 Betten und eine Investition von fast 700 Millionen Euro: Die Dimensionen für das geplante neue Ferienresort auf Rügens Naturschutzinsel Bug auf dem gemeindegebiet von Dranske sind enorm. Nun regt sich aber vermehr Widerstand gegen das Projekt. Der Verein “Insula Rugia” startet eine Online-Petition gegen das „Baltic Island Eco Resort“.Der Vorsitzende Hans-Dieter Knapp kritisiert. „Ein solch überdimensioniertes Massen-Tourismusprojekt hätte erhebliche Auswirkungen auf die gesamte Insel, die schon jetzt unter ‚Overtourism‘ leidet.“ Dranskes Bürgermeister Lothar Kuhn verbittet sich die Einmischung: Es werde versucht, Meinungen von Bürgern zu manipulieren. Kuhn hätte sich einen persönlichen Kontakt im Vorfeld gewünscht, um die Haltung seiner Gemeinde darzustellen. Der ganze Beitrag: hier.
Mehr Newsletter

Sie wollen auch mit lokalen Infos und Geschichten aus einer Region an der Ostseeküste informiert werden? Hier finden Sie zu unserem kostenlosen OZ-Newsletter der Inseln Usedom und Rügen.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.